VfB 09 Pößneck e.V.
VfB 09 Pößneck e.V.

3. Juli 2014

 

Zweiter Sieg unserer Mädchen – VfB 09 Pößneck- BW 90 Greiz

 

Gegen die neu formierte Mädchenmannschaft des SV Blau Weiß 90 Greiz zeigten unsere Mädchen in ihrem letzten Spiel der Saison noch einmal eine tolle Leistung. Besonders die Mittelfeldspielerinnen Sina Müller und Sophie Wetzel brachten die Abwehrspielerinnen durch ihre Laufstärke, Ballsicherheit und den Drang zum Tor der Greizer immer wieder in arge Bedrängnis. So fiel auch folgerichtig das 0:1 in der 13. Minute nach einer tollen Kombination durch Sina Müller. Die gleiche Spielerin erhöhte mit einem sehenswerten Solo in der 26. Minute zum 2:0. Danach zog bei unseren Mädchen der Schlendrian ein und die Greizerinnen konnten bedingt durch Abwehrfehler sogar bis auf ein 2:2 herankommen.

 

In der Halbzeitpause wurden durch die Trainer die Probleme angesprochen, einige Wechsel getätigt, da ja alle 16 Spielerinnen ihre Chance auf einen Einsatz bekommen sollten, und engagiert die zweiten 35 Minuten angegangen. Man merkte schnell die dann doch nachlassende Kraft der Greizer Mädchen, die von unseren Spielerinnen ausgenutzt wurde, um den Ergebnisstand weiter zu verbessern. So konnten sich bis zum Endstand von 2:7 noch Sahra Böhnke (2) Julia Schneider, Sina Müller und Sophie Wetzel als Torschützinnen auszeichnen. Lobenswert war auch die Leistung unserer Torfrau Patricia Rust, die sehr sicher agierte und einige tolle Paraden zeigte.

 

Aber das Lob geht an die gesamte Mannschaft, die spielerisch weiter zulegen konnte und harmonisch und mit viel Teamgeist auftrat, und nach Spielende berechtigt voller Stolz und mit lautem Jubel den Platz verlies.

 

S. Radicke

Voller Einsatz unserer Mädchen auch bei der Torverhinderung.

1. Mai 2014

 

VfB 09 Pößneck - Steinbach 1:0

 

Mit diesen Erfahrungen ausgerüstet und dem unbedingten Willen, endlich nach 3 sehr gut gelaufenen Spielen einen Sieg einzufahren, traten unsere Mädchen am letzten Mittwoch auf der Kunstrasenanlage in der Griebse gegen die Mädchen aus Steinbach (Franken) an.  Die Gäste machten von Beginn an mächtig Druck und besaßen mehrfach Chancen vor dem VfB 09 Tor, welche aber durch eine sicher agierende Sarah Böhnke und eine von Spiel zu Spiel stärker werdende Torhüterin Patricia Rust zunichte gemacht wurden. Nach einem anfänglichen Abtasten gelangen dann auch einige gut herausgespielte Angriffe der Pößnecker Mädchen, die meist über die lauffreudige und technisch versierte Mittelfeldakteurin Sina Müller liefen. 
Nach der Pause hatten die Trainer des VfB 09 Pößneck umgestellt. Lea Pohle rückte aus dem Mittelfeld zurück auf die linke Abwehrposition, wo sie eine top Halbzeit spielte und keine Angriffe auf das Tor zuließ. Dafür spielte die an diesem Tag beste Pößnecker Spielerin Sophie Wetzel im Mittelfeld, welches sie durch enorme Lauffreude und hohen Einsatz eines um andere Mal belebte und für Torgefährlichkeit sorgte.  Sie war es auch, die nach einem starken Angriff der Steinbacherinnen einen Abwehrschlag zum Pass für Nathalie Patzer machte, die sich allein vor dem Gästegehäuse stehend, die Chance nicht entgehen lies und zum 1:0 Sieg einschoss. Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, die kämpfte und sich gegenseitig anfeuerte.
Radicke

 

Alle Bilder: Torsten Schäfer

18. April 2014

 

VfB 09 Mädchen steigern sich von Spiel zu Spiel
Am 29.03 14 trafen die Mädchen des VfB 09 Pößneck auf die Damen der 2. Mannschaft des 1.FFC Saalfeld, die in der Frauen- Landesklasse im aktiven Spielbetrieb stehen und spielten ihr erstes Match auf verkleinertem Großfeld. Die Saalfelderinnen zeigten von Anfang an, dass sie in ihren Reihen die spielerisch erfahrerenen Damen hatten und gingen verdient 0:3 in Führung. Dies Pößnecker Mädchen ließen aber nicht locker und erzielten, angefeuert durch die zahlreichen Fans, durch Nathalie Patzer das 1:3 und sogar den 2:3 Anschlusstreffer durch Neuzugang Sina Müller.  Am Ende ließen dann bei unseren Mädchen die Kräfte doch etwas nach und die Saalfelderinnen siegten mit 2:5. Trotz der Niederlage konnten unser Mädchen aber eine Leistungssteigerung vorweisen, die in den nächsten Spielen mit Sicherheit auch Früchte tragen wird. Wichtig wäre dafür einen noch bessere Ausnutzung der Torchancen, die noch zu leichtfertig vergeben wurden.
Mit diesen Erfahrungen ausgerüstet und dem unbedingten Willen, endlich nach 3 sehr gut gelaufenen Spielen einen Sieg einzufahren, traten unsere Mädchen am letzten Mittwoch auf der Kunstrasenanlage in der Griebse gegen die Mädchen aus Steinbach (Franken) an.  Die Gäste machten von Beginn an mächtig Druck und besaßen mehrfach Chancen vor dem VfB 09 Tor, welche aber durch eine sicher agierende Sarah Böhnke und eine von Spiel zu Spiel stärker werdende Torhüterin Patricia Rust zunichte gemacht wurden. Nach einem anfänglichen Abtasten gelangen dann auch einige gut herausgespielte Angriffe der Pößnecker Mädchen, die meist über die lauffreudige und technisch versierte Mittelfeldakteurin Sina Müller liefen. 
Nach der Pause hatten die Trainer des VfB 09 Pößneck umgestellt. Lea Pohle rückte aus dem Mittelfeld zurück auf die linke Abwehrposition, wo sie eine top Halbzeit spielte und keine Angriffe auf das Tor zuließ. Dafür spielte die an diesem Tag beste Pößnecker Spielerin Sophie Wetzel im Mittelfeld, welches sie durch enorme Lauffreude und hohen Einsatz eines um andere Mal belebte und für Torgefährlichkeit sorgte.  Sie war es auch, die nach einem starken Angriff der Steinbacherinnen einen Abwehrschlag zum Pass für Nathalie Patzer machte, die sich allein vor dem Gästegehäuse stehend, die Chance nicht entgehen lies und zum 1:0 Sieg einschoss. Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, die kämpfte und sich gegenseitig anfeuerte.
Radicke


24. März 2014

 

Mädchenmannschaft des VfB 09 Pößneck mit großer Steigerung

 

Seit ca. 2 Jahren trainieren die 13-18 jährigen Mädchen um Spielführerin Nathalie Patzer nun schon gemeinsam, sowohl in der Halle als auch auf dem Platz. Damit sich diese Arbeit nun auch in Spielen messen lassen kann, hatte Trainer Steffen Radicke mit Mädchenmannschaften aus der Kreisoberliga Freundschaftsspiele vereinbart. Die Greizerinnen, gegen die man im Vorjahr in der Griebse 2:6 verloren hatte, waren der erwartet starke Gegner. Hoch motiviert gingen die Pößnecker Mädchen auf der Kunstrasenanlage im Greizer Tempelwald zu r Sache und konnten gerade in der 1. Halbzeit ein gleichwertiger Gegner sein. 2 Schön herausgespielte Tore von Nathalie Patzer führten sogar zwischenzeitlich zu einem beachtenswerten 2:3 aus Pößnecker Sicht. Leider ließen die Konzentration und Kraft bei unseren Mädchen dann in der 2. Halbzeit stark nach, so dass die Greizerinnen durch individuelle Fehler in der Pößnecker Hintermannschaft noch zu 5 weiteren, leicht erzielten Toren kam. Ein Lichtblick war dann doch noch das verdiente 3. Tor durch Vanessa Beyer, die stark aufspielte.

Aus diesen Fehlern sollten die Mädchen lernen und so konnte 2 Wochen später die Mannschaft aus Eisenberg auf dem Kunstrasenplatz in der Griebse als Gegner begrüßt werden. Vor den Augen der anwesenden Eltern und Freunde zeigten die Pößnecker Mädchen tollen Fußball und gingen in ihrem 4. Spiel endlich einmal von Beginn an in Führung. Dabei nutzte Nathalie Patzer leider nur eine ihrer vielen Großchancen zur 1:0 Führung. Nach einem Stark herausgespielten Konter der Eisenberger Mädchen stand es plötzlich 1:1, was den Spielverlauf schon etwas auf den Kopf stellte, waren die Pößneckerinnen doch auf weiten Strecken überlegen. Dann doch noch das 2:1 in der 59. Minute! Sarah Böhnke nahm einen super getretenen Eckstoß auf und verwandelte souverän. Die ausgegeben Aufgabe von Trainer Steffen Radicke war nun, dieses Ergebnis zu halten, um endlich einen Sieg einzufahren. Trotz großem Kampfes ging diese Marschroute leider nicht auf, denn individuelle Abwehrfehler führten in den letzten 4 Spielminuten noch zur 2:4 Niederlage. Schade für die Girls, die eine enorme Steigerung im Speilaufbau und Lauf vorweisen konnten. Trotzdem Anerkennung für die Leistung, die für die Zukunft Anlass für die Hoffnung auf Siege gab.

Schiedsrichter Hubert Preibisch leitete die Partie in gewohnter Manier sicher und zuverlässig. Am nächsten Samstag ist schon das nächste Spiel gegen die 2. Mannschaft des 1. FFC Saalfeld, zu der alle Eltern und Fans als lautstark anfeuerndes Publikum recht herzlich eingeladen sind.

Hier finden Sie uns:

VfB 09 Pößneck e.V.
Orlamünder Str. 115

07381 Pößneck

Telefon:+49 3647 506623

Fax:      +493647449047   

E-Mail: info@vfb09poessneck.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

VfB 09 Hymne
Die offizielle Hymne unseres Heimatvereins zum Download!
VfB 09 Hymne.mp3.mp3
MP3-Audiodatei [3.7 MB]
WetterOnline
Das Wetter für
Pößneck
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfB 09 Pößneck e.V.